Gute Geschäfte

Die in Solingen ansässige Schneidwaren- und Besteckbranche hat 2011 gute Geschäfte gemacht. “Für dieses Jahr dürfte sich ein Zuwachs von annähernd 20 Prozent auf gut 2,2 Milliarden Euro ergeben”, erklärt der Geschäftsführer des Industrieververbandes Schneid- und Haushaltswaren (IVSH), Jens-Heinrich Beckmann.

Die Lage der Branche sei angesichts dieser Zuwächse gut, “wir liegen damit über dem Niveau von vor der Wirtschafts- und Finanzkrise”, ergänzt Beckmann.

Allein die beiden großen Sparten, die Schneidwarenindustrie (Küchenmesser) und der Bereich Haushalt-, Küchen- und Tafelgeräte (HKT), seien in den ersten drei Quartalen dieses Jahres um 22 beziehungsweise 15 Prozent gestiegen, so dass sich allein hier schon ein Umsatzvolumen von rund zwei Milliarden Euro ergebe. Aber auch die Besteckindustrie, in den vergangenen Jahren von der Konjunktur nicht gerade verwöhnt, konnte in den ersten neun Monaten 2011 um 18 Prozent zulegen. “Ein Umsatzsprung, den die Besteckfirmen schon seit langer Zeit nicht mehr verzeichnen konnten”, freut sich der IVSH-Geschäftsführer. via rp online 

Ihre Anfrage

Wie können wir Ihnen helfen?

Sending

©2019 EVL Europäischer Verband Lifestyle e.V.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?