design report

Bereits im Juni wurden die überzeugendsten Beiträge des diesjährigen „DMY International Design Festival Berlin” mit den „DMY Awards” ausgezeichnet. Nun sind die drei Preisträgerarbeiten „Mobile Gastfreundschaft” (Abb.)von Ania Rosinke (1985) und Maciej Chmara, „Emotional Dialogue” von Svenja Keune und Larissa Müller und „Gravity Stool” von Jólan van der Wiel gemeinsam mit den nominierten Beiträgen in einer Sonderausstellung im Bauhaus-Archiv Berlin zu sehen. Der Beitrag der schwedischen Lund University zum Thema „Yesterday Today Tomorrow”, für den erstmalig eine Sonderauszeichnung in der Kategorie Hochschule verliehen wurde, wird dort ebenfalls bis zum 15. Oktober präsentiert. 2009 startete das Bauhaus-Archiv seine Kooperation mit dem DMY und präsentiert nun bereits zum dritten Mal die jeweils aktuelle „DMY Awards & Jury Selection”. Zum umfangreichen Begleitprogramm gehört die Diskussionsveranstaltung „Hybride Welten: Kinetik, Robotik und Interaktion – Design zwischen Technik und Ästhetik” am 4. Oktober (19 Uhr), in der die „DMY Award”-Preisträgerinnen Svenja Keune und Larissa Müller ihre experimentelle kinetische Arbeit präsentieren. Und am 11. Oktober (17.30 Uhr) findet unter dem Titel „Naturkräfte im Design nutzen – Experimente mit Magnetismus” ein Design- und Materialworkshop mit Preisträger Jólan van der Wiel statt (Anmeldung erforderlich). Bereits an diesem Wochenende, 29. und 30. September, haben Familien und Kinder die Möglichkeit, das freie Spiel mit den beweglichen Bausteinen von „Imagination Playground” – einer nominierten Arbeit – auszuprobieren.

via design report.

Ihre Anfrage

Wie können wir Ihnen helfen?

Sending

©2020 EVL Europäischer Verband Lifestyle e.V.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?