E-Bilanz Pflicht rückt näher !

Ab 2012 müssen Unternehmen, ihre steuerliche Bilanz elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln.  Betroffen sind Betriebe aller Größen und Rechtsformen, die Abschlüsse gem. §§ 4 und 5 Einkommensteuergesetz (EStG) machen. Bundesweit sind ca. 1,35 Millionen Unternehmen davon betroffen.  Die Regelungen gelten für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2011 beginnen. Für das erste Wirtschaftsjahr wird ausnahmsweise die Übermittlung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung in Papierform ohne Anwendung der Taxanomie nicht beanstandet werden.

Danach stehen einschneidende Änderungen bevor. Bislang wurde auf Basis der durch die Finanzbuchhaltung erstellten HGB-Bilanz eine Steuerbilanz aufgestellt oder mittels eines Korrekturbetrages nach § 60 Abs. 2 Einkommensteuer-Durchführungsverordnung (EStDV) werden die Anforderungen an die steuerliche Gewinnermittlung erfüllt. Oft geschieht dies durch manuelle Korrekturen, zum Beispiel mittels Exceltabellen. Künftig aber wird zur zeitnahen und effizienten Erstellung einer Steuerbilanz die kontinuierliche beziehungsweise unterjährige Erfassung und Bewertung von Steuervorgängen in den Rechnungslegungssystemen unabdingbar sein. Hinzu kommt, dass die bestehenden Abweichungen zu bislang gebräuchlichen Kontenrahmen erhebliche Auswirkungen auf das Finanz- und Rechnungswesen sowie auf die Rechnungslegungssysteme haben. Dies betrifft zum einen das Buchungsverhalten und zum anderen die unterjährige Behandlung von steuerrelevanten Sachverhalten. Ein Steuerpflichtiger, der eine durch Mussfelder vorgegebene Differenzierung für eine bestimmte Taxonomie nicht aus der Buchführung ableiten kann, darf für die Übermittlung der Daten nach den Vorgaben der Finanzverwaltung alternativ zwar eine Auffangposition nutzen. Leider wurde nicht präzisiert, was genau die Finanzverwaltung unter „ableitbar“ versteht. Hierüber und über zahlreiche weitere Detailfragen besteht noch erhebliche Rechtsunsicherheit. Quelle: IHK

Ihre Anfrage

Wie können wir Ihnen helfen?

Sending

©2019 EVL Europäischer Verband Lifestyle e.V.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?